Portraitbild Dr. Sigurd Rink

Vizepräsident des Evangelischen Bundes ist seit 2006 Dr. Sigurd Rink.
Dr. Rink ist seit 2014 EKD-Militärbischof mit Sitz in Berlin. Zuvor war er tätig als Propst in Wiesbaden und in dieser Funktion Mitglied der Kirchenleitung der EKHN.

Im Evangelischen Bund setzt sich Sigurd Rink besonders für die Förderung des theologischen Nachwuchses ein und hat beispielsweise ein Promovierendenkolleg initiiert, das den Austausch von Promovierenden unterstützt.

„Ökumene spielt auch in meiner persönlichen Biographie eine große Rolle. Durch das Propstamt in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau erlebte ich die Krisen der Ökumene, aber auch die großen Fortschritte der vergangenen Jahrzehnte und das Potential der ökumenischen Begegnung am Ort hautnah mit. Deshalb engagiere ich mich gerne im Evangelischen Bund, der im ökumenischen und allgemein theologischen Gespräch in unserer Landeskirche eine unaufgeregte, profunde und durch sein Konfessionskundliches Institut einzigartige Arbeit leistet.“

 

 Vortrag: Mit dem Evangelium regieren – Glaube und Politik


Vorgänger des Vizepräsidenten war Oberkirchenrat i.R. Ernst Lippold, Leiter der Abteilung Verkündigung, Werke und Verbände im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland.