In Schleswig-Holstein wird der Reformationstag 2017 ein Feiertag. Das beschloss die Landesregierung in Kiel am 3.11.2014. Schleswig-Holstein folgt damit dem Beispiel der norddeutschen Bundesländer Bremen, Hamburg und Niedersachsen. Die Reformation habe nicht nur religiöse Bedeutung, erläuterte Innenminister Stefan Studt (SPD), sie sei auch ein „gesellschafts- und kulturprägendes Geschehen von Weltrang“. Der 31. Oktober 2017 fällt auf einen Dienstag. Nach dem Sonn- und Feiertagsgesetz sind Sonntage und gesetzliche Feiertage „Tage allgemeiner Arbeitsruhe“; Handlungen, die Gottesdienste stören könnten, sind an diesen Feiertagen verboten.Leeres Parlament Schleswig-Holstein