Donnerstag, 11. Oktober 2018
Sonntag, 14. Oktober 2018

Veranstalter

Bundesverband

Uhrzeit

15:00 Uhr

Teilnahmegebühr

EUR 120,- (ohne Unterkunft!)

Lutherstraße 67, Heidelberg, Deutschland

Beschreibung

Vor 500 Jahren, vom 25. bis 27. April 1518, fand in der Heidelberger Universität ein vom Generalvikar der Augustiner-Eremiten, Johannes von Staupitz einberufenes Streitgespräch statt, heute bekannt als „Heidelberger Disputation“. Die hier von Luther vertretene Kreuzestheologie wurde prägend für die Reformation. Neben Martin Luther waren weitere Vertreter der Reformation beteiligt: u.a. Martin Bucer, Johannes Brenz, Philipp Melanchthon, Johannes Oekolampad.

Der Landesverband Baden lädt aus diesem Anlass die 110. Generalversammlung des Evangelischen Bundes an den Neckar ein. Wir fragen: Was hat uns in unseren heutigen Bemühungen um die Reform der Kirche das Wort vom Kreuz zu sagen? Was haben Theologie und Kirche angesichts von Erfolgs- und Wachstumsdenken einzubringen in den Umgang mit Schwachheit und Leiden, im Einsatz für die Marginalisierten? Wir wollen aber mit Ihnen auch das feine Heidelberg im schönen Badnerland genießen und Raum zur Begegnung schaffen. Es freut sich auf das Wiedersehen mit Ihnen Dr. Thorsten Maaßen, Vorsitzender EB Baden.

Programm der Generalversammlung 2018 in Heidelberg

Ansprechpartner

Pfarrer Dr. Thorsten Maaßen
Vorsitzender des Evangelischen Bundes Baden

Telefon

07243.9688