Am 15. Juni wird der 80. Geburtstag des ehemaligen Leiters des Konfessionskundlichen Instituts, Reinhard Frieling, mit einem akademischen Festakt gefeiert. Mehr als fünfzig geladene Gäste aus Kirche, Ökumene, Politik und Gesellschaft ehren den langjährigen Direktor des Evangelischen Bundes an seinem Wohnort in Heppenheim. Reinhard Frieling zählt zu den besten Kennern der ökumenischen Szene in Europa….

weiterlesen »

Angesichts von kriegerischen Konflikten und globalen Krisen wie dem Klimawandel hat der Weltkirchenrat die Menschen aufgerufen, sich gemeinsam für den Erhalt des Lebens und der Schöpfung einzusetzen. Die Menschheit könne nur überleben, wenn sie mehr auf das Einende schaue als auf das Trennende, heißt es in einer in Genf veröffentlichten Botschaft des Ökumenischen Rates der…

weiterlesen »

Laut der Kommission für Weltmission und Evangelisation (CWME) des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) wird im Jahr 2018 eine Weltmissionskonferenz von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania ausgerichtet werden. Die Exekutivgruppe der CWME tagte vom 22. – 24. Februar in Rom. Gastgeber waren die Missionare Afrikas (Missionari d’Africa – Padri Bianchi), die nicht nur Gastfreundschaft übten, sondern…

weiterlesen »

Anlässlich ihrer ersten Tagung in der neuen Zusammensetzung seit der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) hat die 49-köpfige Kommission für Glauben und Kirchenverfassung fünf stellvertretende Vorsitzende gewählt. Sie unterstützen die Vorsitzende der Kommission, die britische Theologin Pastorin Dr. Susan Durber der Vereinigten Reformierten Kirche des Vereinigten Königreichs, die 2014 vom ÖRK-Zentralausschuss gewählt…

weiterlesen »

Angesichts der vielen blutigen Konflikte hat der Weltkirchenrat in seiner Pfingstbotschaft die Christen zu Gebeten für Frieden und Gerechtigkeit aufgerufen. Frieden sei eine Frage von Leben und Tod für die Menschen, die sich danach sehnten, heißt es in einer Erklärung des Weltkirchenrates, die in Genf zum Pfingstfest veröffentlicht wurde. In der Botschaft, die im Namen…

weiterlesen »

Der ehemalige Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), der methodistische Pastor Philip Alford Potter, ist im Alter von 93 Jahren in der Nacht zum 31. März in Lübeck gestorben. Er war von 1972 bis 1984 als dritter Generalsekretär des Weltkirchenrates tätig und zugleich der erste Vertreter aus einem sogenannten Entwicklungsland in diesem Amt.  Geboren…

weiterlesen »

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) hat zur Wende in der damaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR) beigetragen. Dies wird in einer Pressemitteilung des ÖRK erklärt. Zwei vom ÖRK organisierte Weltkonferenzen in den 1970er Jahren spielten eine entscheidende Rolle dabei, dass das Bewusstsein für Umweltfragen in den Kirchen der damaligen DDR wuchs. Die kirchliche Umweltbewegung bereitete den…

weiterlesen »