Sonntag, 10. April 2016

Veranstalter

EB Bayern

Uhrzeit

18:00 Uhr

Teilnahmegebühr

keine

Beschreibung

“Die Kraft der kleinen Reformationen”.

Reformationen gab es auch schon vor Luther. In Thüringen wirkte Thomas Müntzer, der dafür verbrannt wurde. In Südfrankreich Petrus Valdes, der von der Inquisition verfolgt wurde. Am Rande der großen Reformation in Europa entdeckten die Täufer das Evangelium auf ihre Weise neu – und wurden von Katholiken und auch Evangelischen verfolgt und getötet. Doch die Kraft der „kleinen Reformationen“ blieb ungebrochen. Noch heute gibt es die Kirche der Böhmischen Brüder, die Kirche der Waldenser in Italien oder die Mennoniten und andere Täufergemeinden weltweit. Die Pfingstbewegung und die Charismatiker in den historischen Kirchen machen zumindest in Südamerika und Afrika immer mehr von sich reden. Ausgehend von Thomas Müntzer werden wir den Spuren einer „verdrängten Reformation“ nachgehen, die bis in die Gegenwart führen. Vortrag (Referent: Dr. Moritz Fischer).

Ansprechpartnerin

Pfarrerin Jennifer Ebert
Geschäftsführerin Evangelischer Bund Bayern e.V.

Telefon

09228.9966275