Donnerstag, 17. November 2016
Freitag, 18. November 2016

Veranstalter

EB Sachsen

Teilnahmegebühr

90€ incl. Übern. im EZ | 80€ im DZ | 50€ ohne Übernachtung | Ermäßigung für Studierende auf Antrag

Anmeldefrist

31.10.2016

Beschreibung

Es gibt nur wenige Themen, bei denen so kontrovers und emotional aneinander vorbei diskutiert wird, wie bei „Gender Mainstreaming“. Dies hängt zum einen daran, dass der englische Begriff „Gender“ mit sehr unterschiedlichen Assoziationen verbunden wird – je nachdem, in welchem Kontext er verwendet wird. Das hängt zum anderen auch daran, dass mit dem Programm des Gender Mainstreaming zum Teil gegenläufige Zielstellungen im Spagat zwischen Geschlechtssensibilität und Chancengleichheit verknüpft sein können.

Immer mehr ist der Begriff „Gender“ aber in den letzten Jahren und Monaten zum politischen Kampfbegriff geworden. Je nach Position sollen damit entweder verkrustete patriarchale Rollenbilder aufgebrochen oder überzogene ideologische Konstrukte zur Geschlechtsidentität gebrandmarkt werden. Vertreter beider Richtungen berufen sich dabei auf die Bibel.
Die Tagung will versuchen, jenseits aller Polemik die dahinter stehenden Konzepte zu beleuchten. Es soll möglichst genau danach gefragt werden, was die jeweiligen Protagonisten wirklich wollen (und nicht was ihre Gegner unterstellen) und wie sich diese Befunde im Licht biblischer Aussagen darstellen.

Ziel ist ein vertieftes Verständnis der mit dem Begriff verknüpften komplexen Materie und eine Versachlichung der Diskussion, damit dann auch in den Gemeinden sachgerecht über Chancen und Grenzen von „Gender Mainstreaming“ informiert werden kann, ohne lediglich Polemiken zu reproduzieren.

Erweiterte Begegnungstagung
Diese dreizehnte Begegnungstagung schließt an frühere Begegnungen zwischen Mitarbeitern der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und Leitern freier pfingstlich-charismatischer Gemeinden in Sachsen an. Der Teilnehmerkreis ist offen für alle am Thema Interessierten.

Mitwirkende Referenten

Jahn Bayer ist Pastor der Elim-Gemeinde in Glauchau

Dr. Harald Lamprecht ist Beauftragter für Weltanschauungsfragen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und Geschäftsführer des Evangelischen Bundes Sachsen in Dresden

Martin Leupold ist Theologe und Leiter des Weißen Kreuzes in Ahnatal

Pfrin Dr. Simone Mantei ist Leiterin des Studienzentrums der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie in Hannover

Kathrin Wallrabe ist Gleichstellungsbeauftragte der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Christian Zacke ist Leiter der Vineyard-Gemeinde in Dresden

 

Programm zum Download (PDF)

Ansprechpartner

Dr. Harald Lamprecht
Geschäftsführer des Evangelischen Bundes Sachsen

Telefon

0351.64756480