Samstag, 08. April 2017

Veranstalter

EB Württemberg

Uhrzeit

11.00 Uhr

Teilnahmegebühr

15 Euro

Beschreibung

Wir begeben uns auf eine Zeitreise zum alten Bischofssitz im Südwesten des Reiches und fahren mit der Bahn und dem Schiff über den Bodensee nach Konstanz. Schwerpunkte unserer Spurensuche dort sind das ehemalige Dominikanerkloster, in dem die Ulmer Heinrich Seuse und Felix Fabri viele Jahre zubrachten, der böhmische Reformator Jan Hus, der auf dem Konstanzer Konzil (1414–1418) verbrannt wurde, und Stationen der städtischen Reformationsgeschichte im 16. Jahrhundert. Unser besonderes Interesse gilt hier dem Konstanzer Reformator Ambrosius Blarer, der zunächst in Ulm und dann in Württemberg maßgeblich an der Einführung der Reformation beteiligt war.

Ansprechpartnerin

Dr. Susanne Schenk
Evangelisch-Theologisches Seminar der Universität Tübingen

Telefon

07071-2972887