die neue Website orthodoxrights.comum 11.32.43

Bildschirm der neuen orthodoxen Website

Wie die katholische Nachrichtenagentur kna am 10.03.2015 berichtet, dokumentiert die russisch-orthodoxe Kirche gegen sie gerichtete Übergriffe in Europa auf ihrer englischsprachigen Website „orthodoxrights.org“.

Als erste Meldungen werden Vorfälle in der Ukraine und Albanien aufgelistet. So hätten am 10. März in Borispol in der Nähe der ukrainischen Hauptstadt Kiew
Unbekannte einen orthodoxen Priester mehrere Stunden lang entführt und gefoltert. Am 5. März sei eine Kirche in der ostukrainischen Krisenregion Lugansk durch Beschuss stark beschädigt worden. Am 2. März hätten Behörden im albanischen Tirana Teile eines Zaunes um eine orthodoxe Kathedrale zerstören sowie Bäume auf dem Kirchenareal fällen lassen.
Die Internetseite wird vom Zentrum zur Beobachtung der Rechte und Freiheiten orthodoxer Christen in Europa in Zusammenarbeit mit der Vertretung des Moskauer Patriarchats beim Europarat in Straßurg betrieben.